Juli 2015
16.07.2015 -
08.08.2015
Ausstellung
Zwei Sätze à zwölf Wiederholungen
Hannah Gieseler, Esther Kempf
 

August 2015
27.08.2015
Ausstellung
Hu.M.C.C.
Maya YogHurt

Maja Smrekar
 
29.08.2015
Workshop
Hu.M.C.C.
Maya YogHurt
Open workshop

Maja Smrekar
 
30.08.2015
Workshop
Hu.M.C.C.
Maya YogHurt
Open workshop

Maja Smrekar
 

September 2015
04.09.2015 -
25.09.2015
Ausstellung
Fabric Cycle - (un)earthed
Sarah Burger
 

16.07.2015 -
08.08.2015
19,00 Uhr

 

Ausstellung
Zwei Sätze à zwölf Wiederholungen
Hannah Gieseler, Esther Kempf
 


Einladungsflyer für die Ausstellung.


Hannah Gieseler & Esther Kempf
Ausstellung im Corner College, 17. Juli – 8. August 2015
Eröffnung: 16. Juli um 19.00 Uhr


Wir neigen und dehnen uns beim Kleiderwaschen, wir recken und strecken den Körper zum Fensterputzen, wir trainieren beim Treppensteigen, wir vollziehen Kniebeugen beim Ausräumen der Abwaschmaschine oder beim Schuhe binden. Die Ausstellung “Zwei Sätze à zwölf Wiederholungen” zeigt Resultate von Experimenten, die Bezüge zwischen Bewegungen aus zwei unterschiedlichen Kontexten untersuchen: Bewegungen, die im Fitnessstudio ausgeführt werden und Bewegungen, die wir beim Erledigen des Haushalts und im alltäglichen Leben vollbringen.

Hannah Gieseler und Esther Kempf haben beide an der Gerrit Rietveld Academie in Amsterdam, NL studiert. Beide beschäftigen sich in ihren Arbeiten mit der Wahrnehmung und den Möglichkeiten, diese zu täuschen oder von ihr getäuscht zu werden. Zudem haben sie eine Vorliebe für ausgeklügelte und eigentümliche bis zwecklose Gerätschaften. 2006 hatten sie eine Duo-Ausstellung im Projektraum 1646 in Den Haag, NL. Zu dieser Zeit teilten sie sich eine Wohnung, die sie mit hyper-praktischen Vorrichtungen ausstatteten - wie zum Beispiel einem Bett, das zu einer Bühne umgebaut werden konnte, ein Ventilator, der als Schneemaschine für ein improvisiertes Krippenspiel fungierte, oder einen überdimensionierten Haken, mit dem man vom Balkon aus im Garten das Inventar der Vormieter angeln konnte, einen Backofen der nur über eine Leiter zu erreichen war und ein Küchenradio, das durch einen Flaschenzug mit dem Gewürzregal verbunden war.

Hier knüpfen Gieseler und Kempf an und führen ihre Recherchen weiter: mit humorvollem Ernst analysieren und interpretieren sie zusammen alltägliche Aktionen, ihre Bedeutungen und Nebenbedeutungen und die Verbindung zwischen dem Körper und Gegenständen im Haus und im Fitnesscenter – zwischen Klischee und Realität.

Nach dem Studium ist Gieseler nach Berlin und Kempf nach Zürich gegangen. Über die Distanz führen Sie nun ihre Recherche und Beobachtungen der alltäglichen Aktionen weiter. Die Ausstellungsvorbereitungen passieren somit an drei Orten: in Berlin, in Zürich und online. Auf dem Blog housekeepingandbodybuilding sammeln die Künstlerinnen Ideen, Referenzen und erste Ansätze. So haben sich bereits Kategorien wie „Schwierige Übungen“, „Gerätschaften“, „Schuhe binden“, „Formen“ und "Archiv" gebildet in denen die Recherche und Ideen gesammelt, kommentiert, weiterentwickelt und erste Experimente vorgestellt werden. Der Blog ermöglicht den beiden Künstlerinnen zeitunabhängig zu arbeiten und die physische Distanz zwischen Berlin und Zürich zu überbrücken.

Gieseler & Kempf gehen humorvoll mit den gegenwärtigen Klischees des Fitnesswahns und der häuslichen Arbeit um und provozieren den Betrachter mit ihrer scherzhaften Ernsthaftigkeit.



Experiment 1: waschen und stretchen.



Skizze für mögliche Gerätschaft #1: Jedem Besucher wird die Tür durch Schulter rückwärtiges ziehen des Bodybuilders geöffnet.



Aus der Blog-Kategorie „Schwierige Übungen“. Balance halten auf einem runden Ball.



Posted by Corner College Collective

27.08.2015
18,00 Uhr

 

Ausstellung
Hu.M.C.C.
Maya YogHurt

Maja Smrekar
 




An exhibition by Maja Smrekar, curated by Boris Magrini.

Hu.M.C.C.- Human Molecular Colonization Capacity project dwells on the food industry biotechnological production that is in its final form represented as a highly designed yogurt package, containing the product of an artist´s enzyme, which is offered to the public to consume while at the same time the package is represented as a hybrid art readymade object exhibited in a gallery. The project stands as a social darwinism experience set paraphrased within the realm of industrial food chain process.

The Hu.M.C.C. project paraphrases a concept for the waste of productive forces which was explored by Marx, who established a connection between rising levels of accumulation of the capital and the fall of tendential rate of profit, related to the exploitation of time spent at labor – by new waves of technological inovation – which is shown by the genetically transformed microorganism producing lactic acid (as one of the most used additives in the contemporary food industry) after being syntheticaly designed with the code of the artist´s gene composed with the code of a yeast gene and transformed back into the same microorganism.

The artist´s gene with the enscription for the enzyme Lactate dehydrogenase, responsible for the production of lactic acid within a cell metabolism in anaerobic conditions, has been composed with matching DNA code parts of a unicellular yeast microorganism Saccharomyces cerevisiae. For executing this biotechnological concept, we needed to change the yeast microorganism´s metabolic pathway so that it could be producing lactic acid beside CO2 and ethanol. As a result a new synthetic gene has been designed and put back into the Saccharomyces cerevisiae which now became a unique synthetic microorganism named: MaSm Sacharomyces Cerevisiae 2.0.

For more information: http://www.mayayoghurt.net

Thursday, 27 August 2015:
6 pm: Opening
7 pm: Moderated talk
With Maja Smrekar (artist, SI), Jens Hauser (curator, scholar in media & cultural studies, DE/FR) and Sven Panke (Professor at the Department of Biosystems Science and Engineering, ETH, DE), moderated by Boris Magrini.

Posted by Corner College Collective

29.08.2015
16,00 Uhr

 

Workshop
Hu.M.C.C.
Maya YogHurt
Open workshop

Maja Smrekar
 




The workshop is part of the exhibition by Maja Smrekar, curated by Boris Magrini.

Posted by Corner College Collective

30.08.2015
16,00 Uhr

 

Workshop
Hu.M.C.C.
Maya YogHurt
Open workshop

Maja Smrekar
 




The workshop is part of the exhibition by Maja Smrekar, curated by Boris Magrini.

Posted by Corner College Collective

04.09.2015 -
25.09.2015
19,00 Uhr

 

Ausstellung
Fabric Cycle - (un)earthed
Sarah Burger
 




Further information to follow.

Posted by Corner College Collective