August 2015
25.08.2015 -
30.08.2015
Installation / Work in Progress
The Hydra Project
Maja Smrekar < Hu.M.C.C. >

Maja Smrekar
 
29.08.2015
Workshop
The Hydra Project
Hu.M.C.C.
Maya YogHurt
Open Workshop

Maja Smrekar
 

September 2015
04.09.2015 -
25.09.2015
Ausstellung
(un)earthed
Sarah Burger
 
09.09.2015
Buchvernissage
Veranstaltung zu b_books
Book Launch von Torpor (Chris Kraus)

Karolin Meunier
 
10.09.2015
Diskussion
(un)earthed
Sarah Burger, Gioia Dal Molin, Romy Rüegger, Michael Wagner
 
24.09.2015
Diskussion
(un)earthed
Sarah Burger, Gioia Dal Molin, Michael Günzburger
 
30.09.2015
Home of the Brave: Archeology of the Moving Image
Video Stories: Eine Oral History von Heinz Nigg
über unabhängiges Videoschaffen in den 80er-Jahren.

Heinz Nigg
 

Oktober 2015
07.10.2015 -
05.11.2015
Ausstellung
Shipwreck Study Notes
(What Rises From the Depths Cannot Help But Break the Surface)

Graeme Thomson & Silvia Maglioni
 

30.06.2011 -
16.07.2011
19,00 Uhr

 

Ausstellung
Eine Grammatik der dritten Person
Stephane Barbier Bouvet, Lovis Caputo, David Heitz, Sarah Küng, Kai Linke, Xabier Salaberria, Clemens Seilles, Jochen Weber
 


...


Die Regeln der Grammatik sehen verschiedene Möglichkeiten vor, über die dritte Person zu sprechen. Mit den Charakterzügen einer Person oder eines Gegenstands ausgestattet, stellt dieses „Etwas“ immer eine Distanz zur ersten Person des „ich“ her. Zwischen den Standpunkten der ersten und der dritten Person entwirft die Gruppenausstellung einen Raum, der von privaten Interieurs, Warenauslagen und musealen Displays geprägt ist.

Corner College freut sich mit „Eine Grammatik der dritten Person“ eine Ausstellung zu präsentieren, die massgeblich im Rahmen eines Forschungsprojekts der Kuratoren Tido von Oppeln und Burkhard Meltzer an der Zürcher Hochschule der Künste seit 2009 entstanden ist.

"Eine Grammatik der dritten Person" wird ermöglicht durch die finanzielle Unterstützung der Pro Helvetia, Schweizer Kulturstiftung, der Spanish Cultural Action AC/E, dem IFA, Institut für Auslandbeziehungen und dem Institut für Theorie (ith).

Posted by Stefan Wagner