August 2014
10.08.2014
Dance/Music
Sounding bodies – moving sounds II
a music / dance intercultural and interaction project

Lionel Dentan (Dasaz), Namrata Pamnani, Jan Schacher (Jasch), Angela Stoecklin
 
10.08.2014
Radio
Kulturwoche - Journalismus
Yonis Hassan Musse (Somalia)

LoRa
 
23.08.2014
Buchvernissage
Epitomes
Eric Andersen, Martin Robinson
 

September 2014
06.09.2014
Workshop
Art + Feminism Wikipedia Edit-A-Thon
AutorINen bearbeiten und publizieren einen Nachmittag lang Artikel zum Themenbereich Kunst + Feminismus


 
16.09.2014
Each One, Teach One
Theory Tuesdays & Practical Fridays
Philip Matesic
 
17.09.2014
Diskussion
Die Yasuní-Initiative: Zu visionär, um wahr zu sein?
Rechte indigener Völker und Biodiversität vs. Erdölförderung in Ecuador - Warum kam es zum Scheitern der Yasuní-Initiative und welche Verantwortung trägt die internationale Gemeinschaft?

Incomidios
 
29.09.2014 -
05.10.2014
Ausstellung
A4 (Arbeitstitel)
Tom Menzi
 

Oktober 2014
14.10.2014
Each One, Teach One
Theory Tuesdays
Philip Matesic
 
28.10.2014
Lecture
Dans 2.0
Mårten Spångberg
 

18.04.2012
19,00 Uhr

 

Vortrag
Park Fiction – die Wünsche werden die Wohnung verlassen und auf die Strasse gehen
Margit Czenki
 





Die Chancen standen schlecht: Mitte der 90erjahre führen St. PaulianerInnen mit schillernden Ideen für einen Park am Hafenrand, ihren Kampf gegen ein millionenschweres Bauprojekt - und setzen sich durch. Das Hamburger Park Fiction Projekt kombiniert Kunst & Politik, nomadische Kriegsführung und oszillierende Wünsche. Margit Czenki fragt in ihrem Vortrag nach der Stadt - und was sie sein könnte. Am Beispiel der zentralen Park Fiction Begriffe (Aneignung, kollektive Wunschproduktion, paralleler Planungsprozess), stellt sie vor, wie ein politischer Prozess zu einer Plattform des Austauschs und der Produktion von Ideen werden kann.

Eine Veranstaltung in der Vortragsreihe Ästhetik@Subversion
der Vertiefung Theorie in Zusammenarbeit mit dem Master of
Fine Arts des Departements Kunst & Medien der Zürcher
Hochschule der Künste ZHdK.

Posted by Irene Grillo