September 2018
01.09.2018 -
31.12.2019

Corner College Nomadic
Corner College Collective
 

Thursday, 11.08.2016
20:00h

 

2016 / 201608 / Konzert / Lesung
Lesung von Anne Käthi Wehrli
und
Konzert von Mosh Mosh

Mosh Mosh, Anne K├Ąthi Wehrli
 

20:00h Lesung von Anne Käthi Wehrli
21:00h Konzert von Mosh Mosh


Anne Käthi Wehrli
Lesung




Wieso merkt niemand dass dieser Stuhl eine Brennnessel ist!
Gedichte, Theoretisches Saxophon

Mütterlich lachten die Pflanzen.
Es war in Ordnung. Ich durfte über sie reden und mir Sachen über sie vorstellen.
Es störte sich nicht.

Sogar die Giftpflanzen sagten jedesmal wenn ich eine essen wollte: Nein! Wir sind giftig!
Weil wir Freunde waren.


Reading
Why doesn't anybody notice that this chair is a nettle!
Poems, Theoretical Saxophone



Mosh Mosh
Konzert




Nicht umsonst bezeichnen sich Lady Mosh und Posh Mosh selbst als divenhaftes Duo. Und tatsächlich könnte man sie zu Beginn ihrer Performances mit zwei feinen Damen verwechseln, die unterwegs zu einem Gala-Dinner sind. Allerdings bleibt am Ende jedes Mosh Mosh-Live-Auftritts von diesem Eindruck nicht mehr viel übrig. Denn im Eifer des Gefechts sind sich die Diven weder zum Stagediven noch für ekstatische „Bühnenakrobatik“ zu schade. Im ramponierten Zustand scheinen sich die beiden Ladies am wohlsten zu fühlen - immer fleissig damit beschäftigt, die Codes der Damenhaftigkeit neu zu definieren.
Let‘s deconstruct and your body will follow!
Mosh Mosh entführen dabei in Paralleluniversen ebenso faszinierender wie unheimlicher Gegendarstellungen zur Absurdität normierter Lebensentwürfe. Immer funky und kinky entfalten sie schwärmerische Ambivalenzen für Agent Cooper aus „Twin Peaks“, preisen als verwuselte Enkel_innen von Divine die Vorteile von „Robotic Love“, zeigen uns erneut die spooky Zwiespältigkeit geisterhaften Mondlichts im
Angesicht essentieller Fragen anti-essentialistischen, beziehungsweise extraterrestrischen Inhalts („The Mooon“) und treiben schlussendlich auch den heteronormierten Schwefelgeruch aus der Einbauküche hinaus („Junkies in Bikinies“), leider jedoch ohne das unbeschreiblich gruselig auf dem Linoleumboden herumkriechende Etwas wirklich ganz loszuwerden. Denn Mosh Mosh sind zwar Querfeldein-Utopist_innen aber eben auch sezierende Realist_innen.


Lady Mosh and Posh Mosh don't describe themselves as a diva-esque duo for nothing. Its true that at the start of their stage show, one could mistake them for two, fine ladies who are about to go to a 'Gala' dinner. The truth of the matter is that there is little left of this impression after every Mosh Mosh live show. The divas become stage divers and are not scared of ecstatic and extravagant 'stage acrobatics'. In brief: Mosh Mosh seem to be most at home when they are in tatters. And it is only thus that the codes of 'ladylike behaviour' can be redefined.
Let's deconstruct and your body will follow!


Vielen Dank an Deborah Keller, die diese Veranstaltung auswählte für ihr Meine Wahl, Züritipp 32, 11 August 2016!


Deborah Keller, Meine Wahl, Z├╝ritipp 32, 11 August 2016.

Posted by Corner College Collective